Warum hört sie mit dem Herzen gut?

Lautlose Jägerin

Es ist Nacht. Aufmerksam und lautlos gleitet die Schleiereule über Felder und Hecken hinweg. Sie ist hungrig und hat es auf Mäuse abgesehen. Doch wenn es richtig dunkel ist, sieht auch sie nichts mehr und muss sich auf ihr Gehör verlassen.

Mit ihrem herzförmigen Gesicht fängt die Schleiereule Umgebungsgeräusche ein. Das weiße Herz wirkt wie ein Schalltrichter und leitet sogar feinste Töne zu den seitlich versteckt liegenden Ohren. Da diese leicht versetzt sind, kann sie Geräusche millimetergenau orten. Raschelt oder fiept eine Maus im Umkreis von ca. 20 Metern, geht sie zum Angriff über und stürzt sich zielsicher in die Tiefe.

Eine Schleiereule mit ausgebreiteten Flügeln.

Übrigens: Unsere häufigste Eulenart ist der Waldkauz. Er ruft das bekannte "Schu-hu", das in der Dämmerung und bei Nacht gut zu hören ist. Wo du ihn in Leipzig beobachten kannst und noch viele weitere Eulengeheimnisse, erfährst du in den Wildniskursen von Vier Fährten.

Entdecke die Wildniskurse

Die Wildniskurse führen dich in den Leipziger Auwald und lassen dich unseren heimischen Wald neu kennenlernen. Erlebe Natur mit anderen Augen.